Modernisierung einer Zeitsteuerung zur Tennisplatzbewässerung

Hubert Högl, Oktober 2019

Die Zeitsteuerung "EDSt 1008", die man in der roten Box im Schaltschrank sieht, soll im Rahmen einer Bachelorarbeit modernisiert werden, so dass die Einstellungen zur automatischen Bewässerung (Zeitfenster) über eine Web-Oberfläche gemacht werden können.

http://hhoegl.informatik.hs-augsburg.de/pub/zst/Schaltschrank.svg.png

(Vorschlag) Im Schaltschrank wird es statt der "EDSt 1008" dann nur noch ein Bedienfeld mit sieben stabilen mechanischen Tastern geben. Jeder Taster startet beim Drücken die Beregnung eines Platzes, bei nochmaligem Drücken hört die Beregnung wieder auf. Über jedem Taster ist eine LED, die zur optischen Rückmeldung dient. Es kann immer nur ein Platz beregnet werden, d.h. solange ein Taster aktiviert ist, sind die anderen nicht aktivierbar.

http://hhoegl.informatik.hs-augsburg.de/pub/zst/Bedienteil.svg.png

System Message: ERROR/3 (<string>, line 19)

Figure caption must be a paragraph or empty comment.

.. figure:: http://hhoegl.informatik.hs-augsburg.de/pub/zst/Bedienteil.svg.png
   :width: 700
   :target: http://hhoegl.informatik.hs-augsburg.de/pub/zst/Bedienteil.svg

   |
   | Vergleich altes/neues Bedienteil

Es sollte eine maximale Beregnungsdauer über die Web-Oberfläche einstellbar sein, die bei manueller Beregnung nicht überschritten werden kann (z.B. 15 Minuten). Das soll vorbeugen, dass jemand vergisst, die manuelle Beregnung wieder abzuschalten.

Über einen Stufenschalter wird die Steuerung in einen von drei Zuständen gebracht:

Zeitsteuerung (last edited 2019-10-14 20:51:15 by HubertHoegl)